Sie befinden sich hier

Inhalt

Datenschutzordnung des 1 PBC Würzburg/KT

Der Schutz eurer personenbezogenen Daten ist dem 1. PBC WÜRZBURG/KT wichtig und seit dem 25.05.2018 außerdem durch die  EU-Datenschutz-Grundverordnung, die in nationales Recht übernommen wurde (DSGVO), neu geregelt. Aus diesem Anlass möchten wir euch darüber informieren, welche personenbezogenen Daten von uns erhoben werden und zu welchem Zweck und an wen diese Daten unter Umständen weitergegeben werden. Des weiteren könnt ihr euch an dieser Stelle auch darüber informieren, welche Rechte ihr in puncto Datenschutz grundsätzlich habt.

Rechtliche Grundlagen

Diese Datenschutzerklärung beinhaltet die „Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person“ gemäß Art. 13 Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO).

Art und Umfang der erhobenen Daten

Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein folgende personenbezogene Daten auf:

  • Name/Vorname
  • Geschlecht
  • Geburtstag
  • Adresse
  • Nationalität
  • Telefonnummer
  • Mobilnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Konfektionsgröße (Größe des benötigten Trikots)
  • Fotografie des Mitglieds
  • Mannschaftszugehörigkeit

Nach Art. 6, Abs. 1, lit. b) DSGVO ist die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, wenn diese für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses – hier: Mitgliedschaft im Verein – erforderlich sind.

Für weitere personenbezogene Daten und für solche, die in den Vereinspublikationen und Online-Medien veröffentlicht werden sollen, ist eure schriftliche Einwilligungserklärung unter Beachtung des Art. 7 DSGVO notwendig. Dazu ist ein entsprechendes Formblatt des Vereins von euch zu unterschreiben. Die Entscheidung zur Erhebung weiterer personenbezogener Daten und deren Veröffentlichung trefft ihr freiwillig. Das Einverständnis könnt ihr jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in Textform gegenüber dem Vereinsvorstand widerrufen.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt zum einen, um die Vereinsarbeit des 1. PBC Würzburg/KT im Allgemeinen und den Spielbetrieb unserer Mannschaften ihm Rahmen des Bayerischen Billardverbandes (BBV) und der Deutschen Billardunion (DBU) im Besonderen zu gewährleisten. Zum anderen werden personenbezogene Daten im Rahmen der Mitglieder-Bestandserhebung des Bayerischen Landes Sportverbandes e.V. (BLSV) und der Stadt Würzburg erhoben. In der folgenden Liste findet ihr die Gründe für die Erhebung der Daten.

  1. Führung einer Mitgliederkartei
  2. Postalischer Versand von Einladungen zu Mitgliederversammlungen
  3. E-Mail-Newsletter für die Mitglieder
  4. Bestandserhebung des BLSV
  5. Bestandserhebung der Stadt Würzburg
  6. Mitgliederpflege beim BBV und der DBU

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Der jeweils aktuelle Vorstand des 1. PBC Würzburg/KT.

Weitergabe an Dritte

Als Mitglied des Bayerischen Billardverbandes (BBV) bzw. der Deutschen Billardunion (DBU) und des Byerischen Landes-Sportverbandes e.V. (BLSV) ist der 1. PBC Würzburg/KT verpflichtet, ggf. personenbezogene Daten seiner Mitglieder an den/die Verband/Verbände zu melden. Außerdem übermittelt der Verein personenbezogene Daten an die Stadt Würzburg, die unter anderem aus der Mitgliederzahl mögliche kommunale Zuschüsse berechnet. Übermittelt werden dabei euer

  • Name/Vorname
  • Geschlecht
  • Geburtstag
  • Adresse
  • Nationalität

Bei Mitgliedern mit besonderen Aufgaben (z. B. Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter) werden ggf. weitere Daten übermittelt insbesondere die Funktion innerhalb des Vereins.

Speicherung der Daten

Wir bewahren eure personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Zwecke des Vereins erforderlich ist. Eure Daten werden in einem Cloudspeicher gespeichert. Jedem Vereinsmitglied wird dabei eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Zugriff auf die personenbezogene Daten hat ausschließlich der jeweilige Vorstand des Vereins.

Eure Rechte

Ihr habt das Recht, über die euch betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch könnt ihr die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht euch das Recht auf Löschung von Daten zu, was allerdings bedeutet, dass wir euch unter Umständen nicht mehr bei den diversen Verbänden (BBV, DBU, BLSV) melden können, ihr somit unter Umständen keine Startberechtigung in den diversen Billardligen habt.


Außerdem steht euch das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Beim Austritt aus dem Verein werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds aus der Mitgliederdatenverwaltung gelöscht. Personenbezogene Daten, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß der steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts aus dem Verein durch den Vorstand aufbewahrt. Sie werden gesperrt.

Ihr habt das Recht auf Auskunft des Vereins über eure gespeicherten Daten sowie auf deren Berichtigung und Löschung (sofern nicht Art. 6, Abs. 1, lit b) oder lit. f) DSGVO betroffen ist). Dieses bezieht sich auch auf eine Einschränkung der Datenverarbeitung oder einen Widerspruch gegen eine Datenübermittlung. Eine entsprechende Anfrage ist in Schriftform an den Vorstand zu stellen. Ihr habt ein Beschwerderecht. Zuständig in Bayern ist dafür:


Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: +49-981-531300
Telefax: +49-981-53981300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de