Sie befinden sich hier

Inhalt

9-Ball
Definition:
9-Ball ist eine Disziplin des Poolbillards

9-Ball ist eine Disziplin des Pool-Billard. Es wird mit neun nummerierten farbigen Kugeln (Nr. 1-9) und dem Spielball der sog. "Weißen" gespielt. Bei jedem Stoß muss als erste diejenige Kugel mit der niedrigsten Zahl angespielt werden, was aber nicht bedeutet, dass die auf dem Tisch befindlichen Kugeln auch in ihrer numerischen Reihenfolge versenkt werden müssen.

Versenkt ein Spieler eine Kugel korrekt, dann bleibt er solange am Tisch, bis er eine Kugel verschießt, ein Foul begeht oder die "9" versenkt und das Spiel damit gewinnt.

Nach einem Fehlstoß muss der dann aufnahmeberechtigte Gegner von der Position weiter spielen, an der die "Weiße" liegen geblieben ist.

Eine Spiel ist dann beendet, wenn ein Spieler die "9" regelgerecht versenkt hat. Dies kann durchaus auch durch eine Kombination geschehen, solange zuerst diejenige Kugel mit der niedrigsten Nummer angespielt wird.

Mit einer wunderschönen und fast philosophische Erklärung dieses Spiels beginnt der Martin-Scorsese-Film "The Color of Money":

Nine-Ball is rotation pool, the balls are pocketed in numbered order. The only ball that means anything, that wins it, is the 9. Now, the player can shoot eight trick shots in a row, blow the 9, and lose. On the other hand, the player can get the 9 in on the break, if the balls spread right, and win. Which is to say, that luck plays a part in nine-ball. But for some players, luck itself is an art.

Hier findet Ihr mehr zu den Regeln des 9-Ball.

 

 

back

show all entries