Sie befinden sich hier

Inhalt

Protokolle von Jahreshaupt- und außerordentlichen Mitgliederversammlungen

Protokoll der Mitgliederversammlung des 1. PBC Würzburg / KT am 22.06.2015

Tagesordnung

  1. Formales
    Bekanntgabe der Tagesordnung
    Feststellen der anwesenden Vereinsmitglieder
    Feststellen der Beschlussfähigkeit
    Vorrede und Ausblick
  2. Entlastung des Vorstandes
    Entlastung des Schriftführers
    Neuwahl des Schriftführers (einfache Mehrheit)
    Rechenschaftsbericht des Kassenwarts
    Entlastung des Kassenwarts
    Neuwahl des Kassenwarts (einfache Mehrheit)
    Rechenschaftsbericht des ersten Vorstands
    Entlastung des ersten Vorstands
    Neuwahl des ersten Vorstands (einfache Mehrheit)
    Neuwahl des zweiten Vorstands
  3. Mannschaftsberichte – Was ist in der letzten Saison passiert?
  4. Mannschaftsfindung für die neue Saison
  5. Ziele für die neue Saison
  6. Trainingstage für 3. und 4. Mannschaft festlegen
  7. Wie sollen in Zukunft Termine für Turniere gefunden werden?
  8. Satzungsänderung. Bei der letzten Satzungsänderung wurde ein Punkt übersehen. Über diesen Punkt der Satzung wurde nicht abgestimmt, weswegen das Registergericht der Änderung dieses Punktes aus formalen Gründen nicht zustimmen konnte. Der Vorstand würden diesen Punkt gerne – der Vollständigkeit halber – nachholen.
    §10 (3) der Satzung soll wie folgt geändert werden:
    Momentane Fassung:
    „Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an den Bayerischen Landes-Sportverband e. V. oder für den Fall dessen Ablehnung an die Gemeinde Kitzingen, die das Vermögen unmittelbar und ausschließlich zur Förderung und Pflege des Sports im Sinne dieser Satzung zu verwenden haben.“
    Angestrebte Fassung:
    „Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an den Bayerischen Landes-Sportverband e. V. oder für den Fall dessen Ablehnung an die Gemeinde Würzburg, die das Vermögen unmittelbar und ausschließlich zur Förderung und Pflege des Sports im Sinne dieser Satzung zu verwenden haben.“
  9. Sonstiges


Mitschrift zur Jahreshauptversammlung am 22.6.2015

1. Formalia


Der 1. Vorstand Marco Netzbandt eröffnet um 19.10 Uhr die Versammlung mit einer kurzen Vorstellung der Tagesordnung, die alle Mitglieder bereits mit der Einladung per Post erhalten haben. Anschließend wird die Beschlussfähigkeit festgestellt. Mit 12 anwesenden Mitgliedern ist die Versammlung beschlussfähig. Abschließend gibt der 1. Vorsitzende eine kurzen Ausblick auf die Versammlung, wo speziell der Punkt Sonstiges angesprochen  und die Anzahl von 4 Mannschaften in der neuen Saison bekannt gegeben wurde.

2. Wahlen

Entlastung des Schriftführers und Neuwahl:

Der alte Schriftführer Thomas Fischer wurde einstimmig von allen 12 Mitgliedern entlastet. Da er bei der Versammlung leider nicht anwesend war, teilte er dem Vorstand bereits vorher mit, dass er für dieses Amt nicht länger zur Verfügung steht.
Zur Neuwahl des Schriftführers lässt sich als einziger Sebastian Möldner aufstellen. Dieser wurde mit einer Enthaltung und 11 Ja-Stimmen gewählt. Die Wahl wurde von Sebastian Möldner angenommen.

Bericht des Kassenwarts

Der Kassenwart Bastian Wisshofer gibt eine kurze Übersicht über die aktuelle finanzielle Situation. Diese ist durchwegs positiv zu bewerten. Der Verein hat aktuell ein Barvermögen von circa. 2000 Euro. Es sind keine bekannten Außenstände offen.

Entlastung des Kassenwarts und Neuwahl

Der Kassenwart wird einstimmig entlastet. Bastian Wisshofer erklärt sich bereit, das Amt für eine weitere Periode auszuüben. Es gibt keine anderen Gegenkandidaten. Der Kassenwart wird mit einer Enthaltung und 11 Ja-Stimmen gewählt. Die Wahl wurden von Bastian Wisshofer angenommen.

Bericht 1. Vorstand

Der 1. Vorstand Marco Netzbandt gibt einen kurzen Überblick über die abgelaufene Saison. Der Spielbetrieb in den einzelnen Mannschaften lief reibungslos. Lediglich in der 4 Mannschaft war es teilweise schwerer, genügend Spieler für die Spieltage zu bekommen. Außerdem ging die neue Vereinshomepage online, die von Thomas Kröhnert gestaltet wurde. Hierfür bedankt sich der 1. Vorstand sehr. Über die Homepage wurden auch einige Hausturniere angekündigt und veranstaltet, die bei den Mitgliedern sehr gut ankamen und sehr gut besucht waren. Außerdem wurden neue Flyer erstellt, die im Spiellokal Breakers Inn ausliegen. Die Gestaltung der Flyer wurde von den Mitgliedern explizit gelobt. Zusätzlich wurde ein neuer Aktenschrank im Vereinsheim angebracht, in dem alle wichtigen Unterlagen verstaut sind und auch Spielfolien und Regelwerke für alle Mitglieder zugänglich sind. Die Kugelpoliermaschine des Spiellokals fand auch einen neuen Platz und ist nun auch für die Mitglieder frei zugänglich. Als (Selbst)-Kritikpunkt spricht der 1. Vorstand die letztjährige Mannschaftsfindung an. Hier gab es zu wenig Absprachen mit den Mitgliedern und so kam es leider zu Verärgerungen bei einzelnen Mitgliedern.

Entlastung des 1. Vorstand und Neuwahl

Der 1. Vorstand wird einstimmig entlastet. Marco Netzbandt erklärt sich bereit, das Amt für eine weitere Periode auszuüben. Es gibt keine anderen Gegenkandidaten. Der 1. Vorstand wird mit einer Enthaltung und 11 Ja-Stimmen gewählt. Die Wahl wurde von Marco Netzbandt angenommen.

Entlastung des 2. Vorstand und Neuwahl

Der 2. Vorstand wird einstimmig entlastet. Thomas Kröhnert erklärt sich bereit, das Amt für eine weitere Periode auszuüben. Es gibt keine anderen Gegenkandidaten. Der 2. Vorstand wird mit einer Enthaltung und 11 Ja-Stimmen gewählt. Die Wahl wurde von Thomas Kröhnert angenommen.

3. Mannschaftsberichte

Für die erste Mannschaft berichtet Udo Schieder
Die Mannschaft hat den Klassenerhalt in der neu gestalteten Liga knapp geschafft. Der neue Spielmodus mit den Doppelpartien war nicht leicht. Hier müssen sich feste Doppel bilden, die dann besser eingespielt sind.

Für die zweite Mannschaft berichtet Michael Walther
Die Mannschaft hat den Aufstieg leider nicht geschafft und tritt nächste Saison in der gleichen Liga an. Die Mannschaft konnte fast durchgehend in ihrer 4er-Stammbesetzung spielen, bis auf 2 Spieltage, an denen Malcom aushalf. Hierfür wurde großer Dank ausgesprochen.

Für die dritte Mannschaft berichtet Thomas Kröhnert
Die Mannschaft schaffte es leider auch nicht auszusteigen. An den beiden entscheidenden Spieltagen gegen den Tabellenersten aus Schweinfurt/Münnerstadt gab es deutliche Niederlagen. Somit war das Abschneiden gerecht. Die Mannschaft hatte zu keiner Zeit Probleme, genug Spieler auf den Spieltag zu bekommen.

Für die vierte Mannschaft berichtet Wilko Reents
Die vierte Mannschaft ist in ihrer Klasse letzter geworden. Sie diente hauptsächlich dazu, neue Spieler an den DBU-Alltag heranzuführen, was auch gelang. Zeitweise war es nur schwierig, genügend Spieler für die Spieltage zu bekommen. Dies sollte sich in der neuen Saison jedoch durch mehr Spieler und bessere Organisation verbessern.

4. Mannschaftsfindung

Die Mannschaftsfindung wurde lange diskutiert. Es wurde entschieden, dass 4 Mannschaften gemeldet werden. Es werden in die oberen 3 Mannschaften immer nur die Mindestanzahl von 4 Spielern gemeldet. Die restlichen Spieler werden in die 4 Mannschaft gemeldet und dort eingesetzt, wo sie gebraucht werden. Näheres kann aus dem Anhang entnommen werden.

5. Ziele für die neue Saison

1. Mannschaft - Versucht sich weiter in der Liga festzuspielen und besser an den Modus zu gewöhnen. Der Klassenerhalt soll dieses Mal souveräner bewältigt werden.

2. Mannschaft - Will um den Aufstieg mitspielen.

3. Mannschaft - Will in die nächsthöhere Liga aufsteigen.

4. Mannschaft - Ziel ist es, mehrere Spieltage zu gewinnen. Außerdem sollen die neuen Vereinsmitglieder gut in den Spielbetrieb eingebunden werden. Die Organisation soll verbessert werden. Es stehen mehr Spieler für die neue Saison zur Verfügung.

6. Trainingstage für 3. & 4. Mannschaft

Jede Mannschaft sollte sich selbst um einen Trainingstag und natürlich einen verantwortungsvollen Captain kümmern. Nach internen Mannschaftssitzungen sollen dem Vorstand die festgelegten Trainingstage mitgeteilt werden. Diese werden dann auch als Aushang für jedes andere Mitglied sichtbar sein. Zu den Terminen sind alle Spieler des Vereins zum Training eingeladen.

7. Wie sollen in Zukunft Termine für Turniere gefunden werden?

Es soll 1 x pro Monat, abwechselnd bei Carsten & Franzy ein Turnier stattfinden. Als Wochentag wurde sich mehrheitlich für den Sonntag ausgesprochen. Die Startzeiten werden vorab rechtzeitig bekannt gegeben.

8. Satzungsänderung

Wurde aus Kostengründen abgelehnt.

9. Sonstiges

a) Pyramide zum Einzelspielen: Ausspielziel offen. Bei Nichteinigkeit der beiden Spieler über ein Ausspielziel wird die Länge des Satzes wie in der Ausschreibung von mindestens 5 Gewinnspielen gespielt. Gespielt wird  Multiball & Wechselbreak, der Gewinner des Ausstoßens wählt die Disziplin. Neben die Pyramide wird eine Telefonliste mit den Nummern der Teilnehmer gehängt.
b) Offenes Training für Spieler, die nicht Mitglied sind: Freitag 19 Uhr. Trainer sind: 1. Freitag des Monats Marco, 2. Freitag Hendrik, 3. Freitag Peter, 4. Freitag Fari.
c) Basti:  An jedem Donnerstag generell PAT-Training für jedes Mitglied, das interessiert ist!